Bremen gegen Hoffenheim: Alles, was du zum Spiel wissen musst

Onefootball Tobias Herrmann

Tore sind garantiert, Spannung sowieso. Wenn Werder auf Hoffenheim trifft, kracht es in der Regel.


Das Gesprächsthema des Spiels

Beim SVW lief in letzter Zeit weniger rund. Die Euphorie aus den ersten Spielen der Saison is verflogen. Dennoch hält Grün-Weiß sich in der oberen Tabellenhälfte. Die Spiele gegen die TSG glichen in der Vergangenheit of einem Spektakel. Und genau das wird Werder kurz vor der Winterpause brauchen.

Hoffenheim hingegen will nach dem Unentschieden gegen Gladbach wieder einen Dreier einsacken. Europa ist nach wie vor das Ziel. Klar, dass Werder da keine große Hürde darstellen soll.


Das sagen die Trainer

Florian Kohfeldt: „Hoffenheim spielt in dieser Saison sehr variabel und hat bisher jede Grundordnung gespielt, die ich kenne.“

Julian Nagelsmann: „Eine solche Leistung wie gegen Gladbach haben wir bereits in einigen Spielen zuvor gezeigt, nur die Ergebnisse stimmen nicht immer mit der Leistung überein. Unsere Mannschaft ist immer gierig und körperlich sehr fit. Das wird auch morgen so sein.“


So könnten sie spielen

Werder: Pavlenka – Gebre Selassie, Langkamp, Moisander, Augustinsson – Sahin – M. Eggestein, Klaassen – M. Kruse – Harnik, Rashica

TSG: Baumann – Bicakcic, Posch, B. Hübner – Demirbay, Grillitsch – Kaderabek, N. Schulz – Belfodil, Joelinton, Kramaric


Die Angeberfakten des Spiels

  • Werder Bremen ist seit 5 Bundesliga-Spielen gegen die TSG Hoffenheim sieglos (3 Remis, 2 Niederlagen) – den letzten Sieg gab es im September 2015 (3-1 bei der TSG).
  • In den bisherigen 20 Bundesliga-Spielen zwischen Werder Bremen und 1899 Hoffenheim fielen insgesamt 70 Treffer, also im Schnitt satte 3.5 Tore pro Spiel.
  • Bremen feierte in den letzten 7 BL-Spielen nur 1 Sieg und kassierte 5 Niederlagen.

Wer pfeift das Spiel?

Schiedsrichter: Markus Schmidt

Assistenten: Christof Günsch, Sven Waschitzki

Vierter Offizieller: Norbert Grudzinski

VA: Sören Storks