Onefootball
Onefootball

Ball im Aus oder nicht? HSV-Traumbude aberkannt


Kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielte Lukas Hinterseer den vermeintlichen Ausgleich für den Hamburger SV gegen den FC St. Pauli.  Der Treffer wurde jedoch aberkannt.

Angeblich war das runde Leder vor der Hereingabe durch Bakery Jatta schon mit vollem Umfang im Aus. So entschied zumindest das Schiedsrichtergespann. Der Linienrichter auf der Gegengerade sah dies offenbar aus 50 Metern Entfernung. Aus neutraler Sicht im doppelten Sinne Schade. Zum einen hätte es den Spannungsfaktor wieder erhöht und zum anderen war es ein sehenswerter Treffer mit der Hacke.

Die TV-Bilder konnten diese Szene nicht auflösen, da Jatta in den verfügbaren Kamerabildern den Ball verdeckte. Es wurde zwar die obligatorische Beurteilung durch den VAR eingeblendet, ein richtiger Dialog zwischen dem Videoschiedsrichter und dem Unparteiischen auf dem Rasen fand allem Anschein nach aber nicht statt. Somit blieb es bei der Pausenführung für Pauli.