Onefootball
Tobias Herrmann

Allianz Arena: Die wichtigsten Änderung zur neuen Saison


Heute Abend geht es los. Endlich. Das warten hat ein Ende und so werden Woche für Woche wieder tausende Fans in die Stadien strömen. In Fröttmaning muss sich der Besucher allerdings auf einige Veränderungen einstellen.

Die Arena in Rot-Weiß

Es war so ziemlich jedem Bayern-Fan ein Bedürfnis, die Arena endlich in den Vereinsfarben erstrahlen zu lassen. Nachdem der ungeliebte Stadtrivale endlich auszog, um an der HGK zu kicken, war es dann im Sommer soweit. Es wurde renoviert. Und wie. So mauserte sich das Schmuckstück von einer grauen Innenraum-Maus zum gewünschten Weiß-Roten Palast. Hurra.

https://www.instagram.com/p/Bm1jnxhlDOw/

Von Fans, für Fans

Ok, rote Sitze, Schriftzüge und all das sind wunderbar. Für das echte Highlight sorgten allerdings die Jungs und Mädels von der „Südkurve-München“. So wurden die Wände im Innenraum mit Bayern-Legenden und ihren triumphalen Momenten bemalt. GENIAL!

Mal was für die Umwelt tun

Nun hat das Pfandsystem auch die Arena erreicht. Ok, Umweltschutz geht alle an. In Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Umweltministerium wird es nun also nur noch Becher gegen Geld geben. Diese können dann an verschiedenen Abgabestellen wieder eingetauscht werden. Wichtig: Beim Kauf der geliebten Hopfenkaltschorle werden zwei Euro von der Arena Card gebucht, die dann nach Abgabe allerdings in Bar erstattet werden.

FC-Bayern-Muenchen-v-Hannover-96-Bundesliga-1535095430.jpg

Mal was für die Gesundheit tun

Die Bayern machen Dampf im Kampf gegen die Stadionkippe. Das kann man gut finden, oder auch nicht. Erfahrungsgemäß sind Rauchverbote in Fußballstadien ja so sinnvoll wie alkoholfreies Bier.

Es geht um die Wurst

Für manch einen wohl die wichtigste Änderung: es gibt eine neue Wurst. Und die kommt jetzt vom Chef. Beziehungsweise vom Sohn des Chefs. Ab 2018/19 serviert man in München die „HoWe“. Diese ist ja bekanntlich aus der Manufaktur von Uli Hoeneß. Allerdings befindet sich der Betrieb seit 2014 in der Hand seines Sohnes. Pikant: Der Stadion-Caterer entschied sich bei einer Blindverkostung für den neuen Bratling. Den Uli freut es und wir haben jetzt Hunger. Ois Gaude!