Onefootball
Onefootball

🚨 Abstieg besiegelt: Drittligist Chemnitz reicht Insolvenz ein


Drittligist Chemnitz hat beim Amtsgericht Chemnitz den Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Der Vereinsvorstand hat um 16 Uhr auf eine Pressekonferenz geladen.

Nach dem starken 5:0 in Erfurt folgt der Nackenschlage. Der CFC geht finanziell in die Knie, der sportliche Abstieg der Himmelblauen aus der Dritten Liga ist damit besiegelt.

Da die DFB-Spielordnung die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens während einer laufenden Saison mit dem Abzug von neun Punkten bestraft, ist der Abstand zu den Nichtabstiegsrängen nicht mehr aufholbar.

Die Chemnitzer wollen sich mit der Planinsolvenz von den Schulden befreien, die der Verein in den vergangenen Jahren angehäuft hat. Aktuell drücken den CFC Verbindlichkeiten von über 2,5 Millionen Euro.