Onefootball
Erik Schmidt

Trotz Angebot aus England: TSG-Leistungsträger verlängert Vertrag


In den vergangenen Wochen vermeldete die TSG 1899 Hoffenheim vor allem Abgänge. Am Mittwochvormittag gaben die Kraichgauer jedoch eine aus ihrer Sicht frohe Kunde bekannt: Benjamin Hübner hat seinen Vertrag verlängert.

Der Innenverteidiger setzte sein Kürzel unter ein bis 2022 gültiges Arbeitspapier. Der alte Kontrakt hätte ein Jahr früher geendet.

„Benni ist einer der Führungsspieler in unserem Team und war in den vergangenen Jahren Leistungsträger und Garant für unseren Erfolg“, sagte Sportdirektor Alexander Rosen. Hübner spielt inzwischen seit 2016 für die Hoffenheimer. Der 30-Jährige wechselte damals vom FC Ingolstadt in den Kraichgau. „Er genießt in unserer Mannschaft, beim Trainerteam und natürlich auch bei unseren Fans hohe Anerkennung“, so Rosen über den stellvertretenden Kapitän.

„Ich fühle mich hier sehr wohl. Die tägliche Zusammenarbeit mit dem Trainer- und Funktionsteam, der Teamgeist in unserer Mannschaft, das Vertrauen, das mir von den TSG-Verantwortlichen entgegengebracht wird, und nicht zuletzt die Unterstützung der Fans waren ausschlaggebend für meine Vertragsverlängerung“, so Hübner. Dem Defensivspezialisten lag derweil auch ein konkretes Angebot aus England vor, wie er selbst bestätigte. Allerdings habe er sich „bewusst und aus ganzem Herzen“ für die TSG entschieden.