Onefootball
Antonia Hennigs

RTL sticht DAZN aus und sichert sich Europa League ab 2021


Die Mediengruppe RTL hat sich die vollumfänglichen Rechte an der Uefa Europa League und der bis dahin neu geschaffenen Uefa Europa Conference League gesichert. Das bestätigte RTL am Sonntag-Vormittag.

Der bisherige Rechteinhaber DAZN geht leer aus, da sich die Mediengruppe nicht nur die Free-TV Rechte, sondern nun auch die Pay-TV-Rechte gesichert hat. Ab der Saison 2021/22 wird man die beiden europäischen Wettbewerbe ausschließlich auf den Plattformen von RTL sehen können.

Im Free-TV, sprich auf RTL und Nitro, wird künftig mehr als ein Spiel pro Spieltag zu sehen sein. Zusätzlich werden alle weiteren „attraktiven“ Spiele auf dem zugehörigen Streamingdienst TVNow gezeigt werden.

Bernd Reichart, CEO der Mediengruppe RTL, ist überzeugt von dem Coup: „Großer Sport ist ein ganz wichtiges Genre im TV, denn es ist live, relevant und bei den Zuschauern nachgefragt wie kaum ein anderes Angebot. Dass wir uns vor diesem Hintergrund in einem immer härter umkämpften Markt die exklusiven, vollumfänglichen Rechte gleich für zwei europäische Wettbewerbe sichern konnten, ist ein Signal mit großer Wucht.“