Onefootball
Erik Schmidt

Nächster Zugang für Dynamo: Nationalspieler kommt aus Prag


Dynamo Dresden hat nach Patrick Schmidt und Marco Terrazzino am Dienstagvormittag den nächsten Zugang für die Rückrunde präsentiert. Der Zweitligist nahm mit Josef Husbauer einen tschechischen Nationalspieler unter Vertrag.

Wie die Sachsen mitteilten, schließt sich der defensive Mittelfeldspieler vom Champions-League-Teilnehmer Slavia Prag dem Traditionsklub zunächst auf Leihbasis bis zum Ende der laufenden Saison an. In der Folge besitzt das Tabellenschlusslicht des deutschen Fußball-Unterhauses eine Kaufoption.

„Josef Husbauer bringt viel Qualität sowie Erfahrung mit und ist ein Spieler, der absolut in unser Anforderungsprofil passt, weil er unserer Mannschaft sofort weiterhelfen kann. Er ist ein echter Anpacker auf dem Platz, der über eine hohe Spielintelligenz verfügt – sowohl mit als auch gegen den Ball – und soll die Balance zwischen Offensive und Defensive in unserem Spiel verstärken“, erklärte SGD-Sportgeschäftsführer Ralf Minge.

Der 29-Jährige flog bereits in das Trainingslager der Sachsen in Mijas. „Ich habe als Fußballer schon einiges in meiner Karriere erlebt und dabei auch die ein oder andere Drucksituation überstanden. Diese Erfahrung möchte ich im Kampf um den Klassenerhalt einbringen und an meine Mitspieler weitergeben“, so Husbauer, der bislang 21 Mal für die tschechische Nationalmannschaft zum Zuge kam.