Onefootball
Matti Peters

Lazio schlägt Turin: SMS zu viel für Ronaldos Juventus


Juventus Turin hat am späten Samstagabend die erste Saisonpleite überhaupt hinnehmen müssen. Lazio Rom drehte die Partie nachdem Cristiano Ronaldo die Gäste in Führung schoss.

Eigentlich lief es für die Alte Dame absolut nach Plan. Der Superstar traf und war sichtlich happy. Kurz vor dem Pausentee war Lazio aber mit seiner ersten Chance gleich erfolgreich und besorgte den Ausgleich. Davon euphorisiert, lieferte Lazio nach dem Seitenwechsel eine hervorragende Partie.

FBL-ITA-SERIEA-LAZIO-JUVENTUS-1575754816.jpg

Juve-Keeper Szczęsny hielt einen Elfer von Ex-Borusse Ciro Immobile und parierte zusätzliche weitere Großchancen der Römer. Gegen die Extraklasse von Sergej Milinkovic-Savic konnte er zu Beginn des Schlussviertels aber nichts ausrichten.

Der Serbe stoppte einen Flugball im Strafraum sehenswert und vollstreckte eiskalt. Das kleine Wunder war perfekt und Ronaldo guckte in die Röhre. Jetzt hat die schöne Weiße Weste einen Fleck.