Onefootball
Matti Peters

Umstrittene Kooperation zwischen Leipzig und Paderborn gescheitert


Die geplante Kooperation RB Leipzig und SC Paderborn ist gescheitert. Dies gaben beide Vereine am Mittwoch in einer gemeinsamen Erklärung bekannt.

Demnach nehmen beide Seiten von einer engeren Zusammenarbeit „aufgrund unterschiedlicher Ansichten“ und aus inhaltlichen GrĂĽnden Abstand. Anhänger des Aufsteigers protestierten gegen eine Kooperation vehement. Der SCP will diese Kehrtwende aber nicht als Resultat des Drucks aus der eigenen Fanszene versanden wissen.

„Der SCP07 und RB Leipzig sind ĂĽbereingekommen, dass ein zielgerichteter fachlicher Austausch im Rahmen der geplanten sportlichen Kooperation unter den gegebenen inhaltlichen Rahmenbedingungen auf Grund unterschiedlicher Ansichten nicht wie geplant umsetzbar ist. Zu dieser Erkenntnis kamen beide Vereine in den vergangenen Tagen nach weiteren Gesprächen. Der SCP07 verweist deutlich darauf, dass es keine weiteren BeweggrĂĽnde gibt. Weitere Details werden nicht kommentiert“, hieĂź es in der Stellungnahme.