Onefootball
Matti Peters

BVB jubelt dank Haaland, Atlético ärgert den Titelverteidiger


Borussia Dortmund kann dank Erling Haaland weiter auf das Viertelfinale der Champions League hoffen. Dem FC Liverpool droht das vorzeitige Aus in der Königsklasse.

Borussia Dortmund – Paris Saint-Germain 2:1 (0:0)

Im Ruhrpott gab es ein mittelschweres Erdbeben als Erling Braut Haaland zum zweiten Mal an diesem Dienstagabend zum Jubel ansetzte. Borussia Dortmund belohnte sich damit für einen engagierten Auftritt vor heimischen Publikum gegen den französischen Serienmeister.

Während in der ersten Halbzeit noch ein strategisches Abtasten angesagt war, ging es im zweiten Durchgang richtig rund. BVB-Youngster Haaland brachte die Hausherren zunächst in Führung, doch PSG-Superstar Neymar konnte wenig später den Ausgleich besorgen.

Das wollte sich der Norweger nicht gefallen lassen und legte direkt nach. Damit kann Dortmund weiter von der nächsten Runde träumen.


Atlético Madrid – FC Liverpool 1:0 (1:0)

Der Titelverteidiger tat sich im Wanda Metropolitano unerwartet schwer. Atlético spielte wie es leibt und lebt. Die Rojiblancos erwischen einen Traumstart inklusive frühem Treffer durch Saúl Ñíguez und verteidigten in der Folge effektiv.

Atletico-Madrid-v-Liverpool-FC-UEFA-Champions-League-Round-of-16-First-Leg-1582062813.jpg

Auch nach dem Seitenwechsel fand die gefeierte Offensive der Reds fast gar nicht statt und blieb am Ende torlos. Madrid erspielte sich damit ein exzellente Ausgangslage für das Rückspiel.