Onefootball
Niklas Levinsohn

Buli kompakt: Gladbach jubelt gegen Bayern in der Nachspielzeit


Per Elfmeter in der Nachspielzeit schoss Rami Bensebaini die Gladbacher zum 2:1-Sieg im Spitzenspiel gegen die Bayern. Der BVB zerlegte Düsseldorf beim 5:0-Sieg in alle Einzelteile.

Das schönste Tor

Julian Brandt mit dem Rücken zum Tor? Kein Problem, cleverer Pass aus der Drehung zu Łukasz Piszczek. Łukasz Piszczek mit dem Rücken zum Tor? Kein Problem, cleverer Pass aus der Drehung auf Marco Reus. Klar, bisschen Glück war auch dabei, als der BVB-Kapitän den Ball per unbeabsichtigter Knieannahme verarbeitete, aber allein wegen der Synchronität in der Vorbereitung ist dieser Titel verdient. Ein Treffer für Ästheten. Und ja, der Frei

Der größte Aufreger

Was wäre ein Bundesliga-Spieltag ohne VAR-Aufreger? Weil die Herren im Kölner Keller wissen, was der gemeine Fußballfan in Deutschland braucht, haben sie auch heute wieder ein feines Schmankerl aufgetischt. Augsburgs Ruben Vargas kam an der Strafraumkante zu Fall und konnte sich darüber freuen, vom Videoassistenten mit einem Strafstoß beschenkt zu werden. Der machte dann auch den Unterschied beim 2:1-Sieg des FCA. Alle, die das Spiel überirdisch verfolgten, haben derweil nicht einmal ein Foul gesehen…

FC-Augsburg-v-1.-FSV-Mainz-05-Bundesliga-1575734869.jpg

Das beste Spiel

Intensive Zweikämpfe, ein Finger im Mittelpunkt des Geschehens, der nicht Franck Ribéry gehörte und ungeahndet im Gesicht eines Gegenspielers rumdokterte, und insgesamt ein durchaus ansehnliches fußballerisches Niveau mit wechselnden Feldvorteilen. Und als Kirsche auf der Sahnetorte eben dieser Schlusspunkt, der die Partie zugunsten der Fohlen kippte. Wir haben uns Spitzenspiel versprochen, Gladbach und die Bayern haben Spitzenspiel gehalten.

Die Spiele als Emoji

🇩🇿Borussia Mönchengladbach – FC Bayern München 2:1 (0:0)

💣Borussia Dortmund – Fortuna Düsseldorf 5:0 (1:0)

🚀SC Freiburg – VfL Wolfsburg 1:0 (0:0)

📺FC Augsburg – FSV Mainz 05 2:1 (1:1)

🔝RB Leipzig – TSG 1899 Hoffenheim 3:1 (1:0)

Drei Dinge, die wir heute gelernt haben

  • Timo Werner kann in Europas großen Ligen kaum einer das Wasser reichen, wenn es um direkte Torbeteiligungen in dieser Saison geht. Einer ist dann allerdings doch besser. Einige Dortmunder dürften ihn noch kennen. Sein Name ist Ciro Immobile.

  • Eine Mannschaft mit Spitzenspielern wird irgendwann auch wieder Spitze spielen. Eine bittere Erfahrung, die heute Fortuna Düsseldorf gegen Borussia Dortmund machen musste. Muss sich die Funkel-Elf später ankreiden zu lassen, für die Dortmunder Trendwende Spalier gestanden zu haben?
  • Jeder ist seines Glückes Schmied. Freiburgs Glückes Schmied ist Jonathan Schmid, der mal wieder einen wilden Freistoß direkt in die Maschen zwirbelte. Nur nicht Tor des Spieltags, weil er das letztens schon mal so gemacht hat.