Onefootball
Erik Schmidt

Ab zu Poldi: Hamburgs Sakai wechselt in seine Heimat zu Vissel Kobe


Der Hamburger SV hat am Mittwochvormittag den Abgang Gotoku Sakais bekannt gegeben. Den ehemaligen Kapitän zieht es nach vier Jahren zurück in seine japanische Heimat.

Dort schließt sich der28-Jährige Vissel Kobe an, wo er demnach Teamkollege von Lukas Podolski wird. Trainer des Vereins, für den auch Andres Iniesta und David Villa auflaufen, ist mit Thorsten Fink ein weiterer Ex-Hamburger. Der Übungsleiter arbeitete in der Hansestadt allerdings vor Sakais Zeit, die im Sommer 2015 begann.

Über die Ablösemodalitäten machte der HSV keine Angaben. Sportvorstand Jonas Boldt erklärte: „Gotoku hat sich stets vorbildlich verhalten, er ist durch und durch Profi und HSVer. Wir haben seinem Wechselwunsch dennoch entsprochen, auch als Dank für seine große Identifikation mit dem Club und vier Jahre vollen Einsatz für den HSV.“

Unter Dieter Hecking hatte der Rechtsverteidiger, der noch in der vergangenen Saison Stammspieler war, keine Perspektive mehr.