Onefootball
Jan Schultz

🎥 Viererpack in der CL: Diese Stars haben es Gnabry vorgemacht


Mit 7:2 schossen die Bayern Tottenham gestern aus deren Stadion. Der Spieler des Abends war dabei schnell gefunden: Serge Gnabry hatte immerhin gleich vierfach getroffen.

Die Leistung brachte nicht nur den Münchenern im Allgemeinen, sondern vor allem auch dem deutschen Nationalspieler im Speziellen zu Recht großes Lob ein. Ein Viererpack ist schließlich nichts Alltägliches, schon gar nicht auf der ganz großen Bühne.

Und trotzdem ist Gnabry nicht der Erste, dem dieses Kunststück in der Königsklasse gelingt. Tatsächlich ist er der zwölfte Profi, der seit der Umstrukturierung der Champions League zur Saison 1992/93 einen Viererpack bejubelt. Der erste war Marco van Basten, der Milan 1992 im Alleingang zu einem 4:0-Sieg über Göteborg ballerte.

AC-Milans-Dutch-forward-Marco-Van-Basten-dribbles-1570009672.jpg


Es dauerte sieben Jahre, ehe dies erneut einem Spieler gelang. Simone Inzaghi schenkte schließlich Olympique Marseille vier Dinger ein. In der Saison 2003/04 gelang auch Dado Prso dieses Kunststück beim legendären 8:3-Erfolg von Monaco über Deportivo La Coruña.

Monacos-Croatian-forward-Dado-Prso-L-1570010104.jpg

Eine ähnliche Mähne und einen noch ausgeprägteren Torjägerinstinkt hatte einst auch Ruud van Nistelrooy. Gegen Sparta Prag stellte er dies 2004 für Manchester United unter Beweis. Nur ein Jahr später tat es ihm Andriy Shevchenko mit seinem Viererpack gegen Fenerbahce gleich.


In einer Auflistung erfolgreicher Torjäger darf natürlich auch Lionel Messi nicht fehlen. Dank einer hervorragenden Leistung gegen Arsenal im Jahr 2010 tut er das auch nicht.

In der Saison 2011/12 ballerten sich gleich zwei Torjäger in diesen elitären Kreis. Bafetimbi Gomis schenkte Dinamo Zagreb in der Gruppenphase vier Dinger ein, Mario Gomez knipste für die Bayern gegen Basel sogar im Achtelfinale vierfach.

FC-Bayern-Muenchen-v-FC-Basel-1893-UEFA-Champions-League-Round-of-16-1570010622.jpg


Auch Robert Lewandowski gelang dieses Kunststück in der K.o.-Phase – und zwar im Halbfinale gegen Real Madrid. Seinerzeit stürmte der Pole noch für Borussia Dortmund.

Komplettiert wird die Liste von zwei weiteren großen Namen, die in jeder Auflistung der besten Spieler der letzten Jahre Einzug erhalten. Zlatan Ibrahimovic traf 2013 gegen Anderlecht viermal im PSG-Trikot, Cristiano Ronaldo 2015 ebenso oft gegen Malmö.

FBL-EUR-C1-MALMO-REALMADRID-1570010923.jpg


Trotz dieses schon äußerst elitären Kreises geht es im Übrigen sogar noch ein bisschen besser. Lionel Messi (2012) und Luiz Adriano (2014) trafen in einem Champions-League-Spiel schließlich sogar schon fünffach. Serge Gnabry dürfte für die Zukunft also noch mindestens ein Ziel haben.