Onefootball
Tiziana Höll

🎥 HSV gegen Paderborn: Als Hoyzer den Pokal manipulierte


FĂŒnfzehn Jahre ist das letzte Aufeinandertreffen zwischen dem Hamburger SV und dem SC Paderborn im DFB-Pokal nun her. Zeit, um zurĂŒck zu blicken.

2004 spielten die Hamburger noch im Fußballoberhaus, verloren krachend mit einem 2:4 gegen den damaligen Regionalligisten. Der Bundesliga-Dino scheiterte bereits zum vierten Mal an einem Amateurclub. Doch viel hat sich seit dem geĂ€ndert. Die Hamburger stiegen ab, Paderborn gelang der Aufstieg in die zweite Liga.

Doch wie kam es zur peinlichen Niederlage 2004? Zwei Elfmeter und ein Platzverweis sorgten fĂŒr die Blamage gegen Paderborn, doch dann die große EnthĂŒllung. Schiedsrichter Robert Hoyzer hatte das Spiel manipuliert, sich im Vorfeld mit kroatischen Wettpaten abgesprochen. DafĂŒr kassierte der damals 25-JĂ€hrige eine stolze Summe und wurde spĂ€ter fĂŒr zwei Jahre und fĂŒnf Monate verurteilt.

Anfang April dann also das Revival der Partie. Doch hoffentlich ganz ohne Wettmanipulation, sondern einfach nur mit ehrlichem Fussball.