Onefootball
Antonia Hennigs

🎥 Einstudiert! Neuhaus hat Traumtor nicht zum ersten Mal geschossen


Eines der Highlight des gestrigen Bundesliga-Spieltags war das Tor zum 3:1-Endstand von Borussia Mönchengladbach. Florian Neuhaus bewies gegen Mainz ein ganz feines Auge und ließ Keeper Robin Zentner blöd aussehen.

Kurz vor Ende der Partie bekam der Gladbacher im Mittelfeld den Ball vor die FĂŒĂŸe, sah dann, dass Zentner einen großen Abstand zu seinem Tor hatte und zog daraufhin aus 40 Metern einfach ab. Der Schuss saß perfekt, Zentner bekam zwar gerade noch die Fingerspitzen dran, hatte aber keine Chance, das Tor zu verhindern.

Ein Video aus einem Training der Gladbacher vor knapp zwei Wochen zeigt jetzt: Neuhaus hat das nicht zum ersten Mal gemacht! Auch auf dem Trainingsplatz ĂŒberspielte Neuhaus den TorhĂŒter mit ganz viel GefĂŒhl und Auge. Und schaut man noch weiter in die Vergangenheit, findet man das Tor im Original bei der U19-Meisterschaft in 2016 – natĂŒrlich von Florian Neuhaus.

Den kann er einfach, der Flo.