Onefootball
Jan Schultz

🎥 Die Mauer muss weg! Hertha reißt sie erneut ein


Heute vor 30 Jahren fiel die Berliner Mauer. Hertha BSC hat dieses Jubiläum zum Anlass genommen, um vor dem Spiel gegen Leipzig an dieses historische Ereignis zu erinnern.

Vor dem Anpfiff errichtete der Hauptstadtklub zwei Mauern – eine vor der heimischen Ostkurve und eine an der Mittellinie.


Als die Mannschaften das Feld betraten, wurden beide Mauern noch einmal symbolisch eingerissen. An der Mittellinie stießen mehrere Herthaner die einzelnen Mauer-Stücke um, in der Ostkurve fuhr ein blau-weißer Trabbi durch die Mauer.


Begleitet wurde das Ganze obendrein mit einer Choreo der Hertha-Fans. Im Zentrum dieser stand natürlich das Symbol der Wiedervereinigung: Das Brandenburger Tor. Darüber der Schriftzug: „Uns Berlinern hält keine Mauer stand!“