Onefootball
Erik Schmidt

🎥 CL-Debüt vor 16 Jahren: Geburtsstunde des CR7 und seiner Traumtore


Die Champions League ohne Cristiano Ronaldo ist eigentlich kaum vorstellbar. Viele von uns haben zumindest bewusst noch keine einzige Spielzeit in der europäischen Eliteliga ohne den exzentrischen Portugiesen wahrgenommen. Schließlich liegt das Debüt des Angreifers in der Königsklasse inzwischen exakt 16 Jahre zurück.

Am 1. Oktober 2003 betrat der mittlerweile 34-Jährige im ManUnited-Trikot erstmals ein Spielfeld unter den Klängen der berühmt berüchtigten Hymne des Wettbewerbs. Damals gastierten die Engländer beim VfB Stuttgart und unterlagen gar mit 1:2. Während CR7 leer ausging, hießen die Torschützen Imre Szabics und Kevin Kuranyi sowie Ruud van Nistelrooy. Aller Anfang ist eben schwer.

In der Folge machte es Ronaldo aber deutlich besser. Allein für die Red Devils sorgte er für das eine oder andere Traumtor.

Heute steht CR7 bei 163 Einsätze für United, Real Madrid und Juventus Turin sowie 126 Erfolgserlebnissen. Den Henkelpott konnte er zudem bereits fünfmal in die Höhe stemmen.