Onefootball
Erik Schmidt

🎙 Stimmen zum Schalker Erfolg ĂĽber Mainz: „Das ist extrem beschissen“


Als sich alles schon mit einer Punkteteilung abgefunden zu haben schien, sorgte der formstarke Amine Harit mit einem Geniestreich fĂĽr die Entscheidung zugunsten der Schalker. Mainz kassierte somit die vierte Niederlage im fĂĽnften Saisonspiel. Dementsprechend fielen die Stimmen im Anschluss der Partie aus.

David Wagner (Trainer Schalke 04): „Ich denke, dass wir relativ gut ins Spiel gekommen sind. Die erste Halbzeit war nicht super, sie war in Ordnung. Die FĂĽhrung war auch in Ordnung. Wir haben die zweiten Bälle gut gewonnen. Die zweite Halbzeit war nicht gut, wir waren fahrig, haben die Bälle viel zu schnell verloren. Mainz ist dann verdient zum Ausgleich gekommen. In den letzten fĂĽnf Minuten war auf einmal viel Energie im Stadion. Mit dem genialen Moment von Harit haben wir das Spiel glĂĽcklich gewonnen.“

Sandro Schwarz (Trainer Mainz 05): „Wir haben zwei unterschiedliche Halbzeiten absolviert. Schalke ist besser reingekommen, war griffiger. Nach 20-25 Minuten war es ein bisschen besser von uns. Wir haben in Umschaltsituationen zu viel liegenlassen, waren zu unpräzise. Die zweite Halbzeit ging dann komplett an uns. Wir haben die Räume gefunden, folgerichtig den Ausgleich erzielt. Es ist ärgerlich, dass wir die herausragende Einzelleistung von Harit nicht besser verteidigen und mit leeren Händen nach Hause fahren.“

Daniel Brosinski (Spieler Mainz 05): „Wir haben einen enorm hohen Aufwand betrieben und dann wieder kurz vor Schluss unnötigerweise einen vor den Latz bekommen. Der Mannschaft kann man eigentlich keinen Vorwurf machen, denn wir haben alles investiert. Das ist extrem beschissen.“